Kosten der Versicherung im Vergleich 2018

Meist ist die Entscheidung für eine Versicherung auch von den entstehenden Kosten abhängig. Jeder Mensch möchte natürlich die Kosten so gering wie möglich halten. Welche Aufwände aber bei einer Reiseversicherung wirklich auf Sie zu kommen, das können Sie hier bei unserem Vergleich herausfinden. Überzeugen Sie sich selbst und sichern sich die beste Versicherung von allen!

Versicherung Informationen Preis weitere Versicherungen Bewertungen zum Antrag
Mehr Details
  • weltweiter Versicherungsschutz
  • 24-Stunden-Noturf & Soforthilfe
  • Erstattung der Behandlungskosten
  • Kostenübernahme für Krankenrücktransport
10,60 €pro Jahr
  • Reiserücktrittversicherung
  • Reiseabbruchversicherung
  • Unfallversicherung
  • Hausratversicherung

Bewertungen lesen
Mehr Details
  • für alle Reisen bis zu 8 Wochen
  • weltweiter Versicherungsschutz
  • einfach online abschließbar
  • für private & geschäftliche Reisen
10,80 €pro Jahr
  • Gepäckversicherung
  • Reiserücktrittsversicherung
  • Unfallversicherung
  • Haftpflichtversicherung

Bewertungen lesen
Mehr Details
  • Kostenrückerstattung bei Unfall
  • 24-Stunden-Notruf
  • keine Wartezeiten
  • keine Selbstbeteiligung
9,90 €pro Jahr
  • Lebensversicherung
  • Zahnzusatzversicherung
  • Krankenzusatzversicherung
  • Rechtsschutzversicherung

Bewertungen lesen
Mehr Details
  • inkl. ambulante Heilbehandlungen
  • keinen Selbstbehalt
  • es gibt keine Altersbegrenzung
  • Versicherungsprämie tageweise berechnet
1,50 €

 pro Tag

  • Storno-Reiseschutz
  • Haftpflichtversicherung
  • Zahnzusatzversicherung
  • Pflegeversicherung

Bewertungen lesen
Mehr Details
  • 24h-Reise-Notrufservice
  • kostenloser Auslandsrücktransport
  • inlusiver Kinderbetreuung
  • keine Selbstbeteiligung
20,00 €pro Jahr
  • Krankenzusatzversicherung
  • Unfallversicherung
  • Sachversicherung
  • Hausratversicherung

Bewertungen lesen

Die Reiserücktrittsversicherung wird auch als Reiserücktrittskostenversicherung bezeichnet. Diese Versicherung dient der Kostenerstattung im Falle eines Reiserücktritts. Wenn man in diesem Kontext von Reiserücktritt spricht, dann bedeutet dies zumeist, dass man eine vom Kunden gebuchten Urlaubs- oder Geschäftstrip aus ganz verschiedenen Gründen nicht antreten kann. Zu einem der gängigsten Gründe hierbei gehören Krankheitsaspekte. Diese spezielle Form kann im Übrigen mit oder ohne einen Selbstbehalt abgeschlossen werden.

Zwischen einer Urlaubsbuchung und dem tatsächlichen Antritt einer Reise kann es immer zu einem unvorhergesehenen Nichtantritt der Reise kommen. Diesen Fall deckt dann die entsprechende Versicherung ab. Kunden können hierbei dann zwischen verschiedenen Tarifen beim Versicherungsabschluss wählen. Die abgeschlossene Reiserücktrittsversicherung springt dann im Schadensfall für den Ausgleich von Kosten, wie Stornokosten.

 

Die Reiseversicherung zahlt im Regelfall bei folgenden Kosten:

Diese günstige Versicherung kann lediglich bei schweren und unerwarteten Erkrankungen praktisch geltend gemacht werden. Bei chronischen Erkrankungen hingegen erfolgen keine versicherungstechnischen Ausgleiche. Die Versicherungsagenturen übernehmen in diesem Bereich dann keinen finanziellen Schadensausgleich. Es ist jedoch in diesem Rahmen nicht möglich eine verbindliche Liste von erstattungsfähigen Erkrankungen aufzulisten, da die Ärzte hierbei individuelle Einzelfallentscheidungen treffen.

 

Wo kann man eine Reiseversicherung abschließen?

Kunden können beispielsweise direkt auf der Homepage einer Versicherungsagentur entsprechende Versicherungen abschließen. Hierbei müssen die Reisedaten in einen Rechner eingetragen werden. Der Rechner berechnet dann in diesem Zuge den genauen Kostenaspekt. Die Versicherungsagentur sendet dem Kunden dann die relevanten Unterlagen zu. Dieser Vorgang wird entweder via Mail oder via Post abgehandelt.

 

Wann kann sich eine Reiserücktrittskostenversicherung lohnen?

Der Abschluss einer Reiseversicherung kann sich immer lohnen. Unabhängig davon, ob es sich um nationale oder internationale Reisen handelt. Der Abschluss dieser Versicherung kann sich für den Käufer immer rechnen.

 

Was versteht man hierbei unter Stornokosten oder Stornierungskosten?

Hierbei handelt es sich um Kosten, die der Kunde im Regelfall selbst tragen muss. Sie fallen immer dann an, wenn der Reisende die Reise nicht antreten kann oder vorzeitig abbricht.

 

Reicht die in der Kreditkarte enthaltene Versicherung aus?

Der Versicherungsschutz, der oftmals über eine Kreditkarte als zusätzliches Angebot mit offeriert wird, reicht im Regelfall nicht aus. Der Reiserversicherungsschutz, der hierbei genutzt wird, weist in diesem Kontext häufig Lücken auf. So ergab sich beispielsweise ein nicht gedeckter Kostenblock für ein Ehepaar in Nepal. Ein Ehepaar reiste für eine Erholungsreise nach Nepal. Die Hotelkosten beliefen sich auf ca. 4.800 €. Aufgrund eines familiären Todesfalls musste das Paar eine Woche früher zurückreisen. Das Ehepaar ging davon aus, dass die Versicherung, die im Versicherungspaket ihrer Kreditkarte integriert ist, die anfallenden Kosten vollkommen abdeckt.

Das Versicherungsunternehmen erstattete lediglich die Rückflugkosten in Höhe von ca. 2.000 €. Die weiteren ca. 2.800 €, die für die Hotelkosten anfielen, wurden hingegen nicht abgedeckt. Der Versicherungsfall, konnte mit den hierbei greifenden AGBs nicht vollumfänglich abgeglichen werden. Hierzu gibt es im Übrigen bereits mehrfach ausgeurteilte Rechtsprechungen. Man empfiehlt in diesem Kontext explizit, den Abschluss einer zusätzlichen und autarken Versicherung, die den Reiserversicherungsschutz dann ganzheitlich abdeckt.

 

Reiserücktrittsversicherung mit oder ohne Selbstbehalt? 

Der Selbstbehalt wird auch Selbstbeteiligung genannt. Hierunter versteht man einen Betrag, den ein Versicherter zahlen muss, wenn ein Leistungsfall eintritt. Die hieraus ergebene Leistungssumme wird genau um den Betrag der Selbstbeteiligung von Seiten der Versicherung gekürzt. Ob Konsumenten eine Versicherung mit oder ohne einen Selbstbehalt abschließen, ist Konsumentenabhängig. Je höher der Selbstbehalt im Regelfall ist, umso niedriger fallen die zu zahlenden Versicherungsprämien dann auch aus. Parallel müssen sich Kunden jedoch darüber im Klaren sein, dass im Falle eines Schadens, dann auch der Schadensanteil in der Form des Selbstbehalts von ihnen selbst zu tragen ist. Grundsätzlich gilt, dass eine Prämie wesentlich höher ist, als im Falle von Tarifen mit einem Selbstbehalt. Die Versicherung übernimmt dann auch alle Kosten, die zu dem erstattungsfähigen Schaden gehören.

 

Wann genau greift dann der Versicherungsschutz der Reiserücktrittsversicherung?

Die Urlaubsvorfreude ist meist unbändig groß. Kinder und auch Erwachsene freuen sich auf die schönsten Tage im Jahr. Doch oftmals wird diese Zeit auch beeinträchtigt. Ein Kind wird krank oder ein Arbeitsplatzwechsel steht unangekündigt vor der Tür. Die Gründe hierbei sind vielfältig, um eine Reise nicht antreten zu können. Eine Reiserücktrittsversicherung kann, die nun hierbei entstehenden Kosten in der Form von Stornierungskosten nun durchaus abdecken.

Bei gesundheitlichen sowie körperlichen Problemen

  • Plötzliche und vor allem unerwartete Erkrankung
  • Eine bestehende Impfunverträglichkeit, die eine Reise tatsächlich unmöglich macht
  • Auftretende Komplikationen im Rahmen der Schwangerschaft
  • Schwerwiegende Unfälle, die die Reisefähigkeit einschränken
  • Einen Todesfall im Angehörigenkreis

Schulische bzw. berufliche Gründe

  • Arbeitslosigkeit nach einer unerwarteten, betriebsbedingten Kündigung
  • Eine Wiederholungserlaubnis für eine schulische Prüfung
  • Eine kurzfristige Wiederaufnahme eines Arbeitsverhältnisses

Eigentumsschädigung oder sonstige Gründe

 

  • Gravierende, schlimme Schäden, die das Zuhause bleiben nötig machen
  • Schäden durch Feuer, Hochwasser, Einbruch, Blitzschlag und Sturm
  • Diebstahl von Dokumente, die für die Reise unbedingt notwendig sind
  • Die Vorladung zu einem wichtigen Gerichtstermin

 

Reiserücktritt, der mit Terrorangst verbunden ist

Hierbei ist jedoch zu berücksichtigen, dass diese Angstzustände nur anerkannt werden, wenn dem Reisenden von einem Arzt Bilder gezeigt werden, die von einem Terroranschlag herrühren. Nur dann werden die Stornokosten von Reiserücktrittsversicherungen auch übernommen. Diese hiermit einhergehende Erkrankung darf jedoch nicht vorhersehbar gewesen sein. Es darf keine vorherige psychiatrische Erkrankung in diesem Kontext vorliegen, die bereits in Behandlung war. Aufgrund dessen darf solch ein Attest auch nur 1-mal ausgestellt worden sein.

 

Gründe, bei denen die Versicherung nicht eingreift

  • Wenn der Grund, der gegen einen Reiseantritt spricht, bereits vor der Reisebuchung bekannt war
  • Wenn der Reisende den Abflug verschlafen hat
  • Der Versicherer hat Angst vor den politischen Rahmenbedingungen am Zielgebiet

Erst wenn das Auswärtige Amt eine offizielle Reisewarnung für ein bestimmtes Urlaubsland ausspricht, treten die Versicherungen im Rahmen der Reiserücktrittsversicherung kostenmäßig ein. Auch Ereignisse, die in den Bereich Höhere Gewalt zuordenbar sind, müssen von dem Versicherungsunternehmen nicht ausgeglichen werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Stimmen, 4,91 von 5)
Loading...